Fotobuch_I

Erfahrungsbericht

Saal-Digital Fotobuch

Die Gutscheinaktion

An dieser Stelle möchte ich meinen Erfahrungsbericht zu einem Fotobuch von Saal-Digital schreiben. Über eine Facebookaktion wurde ich auf diese Firma aufmerksam und bekam nach einer kleinen Bewerbungsmail prompt die Zusage, dass ich einen 40 Euro-Gutschein für mein nächstes Fotobuch bekomme.

Der Ablauf

Sehr geehrter Noaphotographer,

vielen Dank für Ihre Bewerbung. Wir freuen uns, dass Sie an unserem Test teilnehmen möchten.
Anbei sende ich Ihnen den Ablauf der „Fotobuch Erfahrungsbericht Aktion“ zu.

So läuft diese Aktion ab:
1. Bestätigen Sie diesen Ablauf per E-Mail
2. Sie erhalten einen Gutscheincode im Wert von 40 Euro. Dieser ist zwei Wochen gültig
3. Suchen Sie sich ein Hardcover Fotobuch Ihrer Wahl aus und gestalten Sie es ganz nach Ihrem  Geschmack
4. Am Ende des Bestellvorgangs geben Sie den Gutscheincode ein und Ihnen werden 40 Euro gutgeschrieben
5. Nun nehmen Sie das Buch genau unter die Lupe und posten einen Erfahrungsbericht auf Ihrer fanpage, Ihrem Blog oder Instagram Account mit Ihrer eigenen, ehrlichen Meinung und taggen Sie uns mit „@SaalDigital“ oder #saaldigital.
6. Wenn Sie möchten können Sie auch den Link zu Ihrem Online-Fotobuch teilen, den Sie nach Absenden der Bestellung per E-Mail erhalten.
7. Zum Schluss schicken Sie uns den Link zum Erfahrungsbericht zu und schon ist der Test fertig.

Die Software

Installation

Download und Installation der Software liefen problemlos und erstaunlich schnell im Vergleich zu anderen Anbietern. Dies ist der erste Punkt an dem man merkt, dass man mit einem seriösen Unternehmen zusammen arbeitet. Es wird nicht versucht unerwünschte Nebensoftware mit zu installieren.

Softwaredownload
Softwaredownload

Auswahl des Fotoprodukts

Zu Anfang hat man die Möglichkeit das Produkt seinen Bedürfnissen entsprechend auszuwählen. Dabei hat mir besonders gefallen, dass ich jede beliebige Seitenzahl wählen konnte, denn häufig benötigt man mehr als 26 aber weniger als 54 Seiten für ein Urlaubsfotobuch. Für mein Fotobuch habe ich an dieser Stelle ein 28 cm x 28 cm Seitenformat gewählt. Es werden viele individuelle Auswahlmöglichkeiten für die Gestaltung des Covers geboten, so kann ein glänzendes oder mattes Cover gewählt werden sowie ein Ledereinband. Da ich bis Dato noch kein mattes Fotobuchcover mit gleichzeitig wattiertem, dickerem, Einband besitze, musste ich diese Optionen auswählen.

Projektarbeit

An dieser Stelle gibt es erste Kritik. Die Software ist sehr schlicht gehalten. Diese Eigenschaft ist für mich persönlich allerdings nicht besonders hilfreich bei der Erstellung eines Fotobuches.

Um es vorweg zu nehmen, der Workflow mit der Software hat mir nicht gut gefallen, führte aber letztendlich zu einem Ergebnis. Wenn man sich etwas mit den Eigenarten arrangiert, kommt man am Ende zu einem fertigen Fotobuchprojekt, welches den meisten Ansprüchen genügen sollte.

Einige Funktionen, wie das Ausrichten an einer Kante gestalten sich schwierig und fummelig, da Bilder nicht am Rand der Mittelfalz ausgerichtet werden können.

Saal-Digital Softwareansicht
Saal-Digital Softwareansicht

Der Texteditor arbeitet immer in einem Pop-Up, welches oft im Weg liegt.
Es gab einige weitere Umsetzungen in der Software, die mich ab und zu geärgert haben, da ich aber nicht die Softwareentwicklung bewerten möchte, sondern das Fotobuch, gehe ich zum nächsten Kapitel über.

Das fertige Produkt

Lieferzeit und Verpackung

Ich denke der folgende Snap sagt alles. Sehr schön dokumentierte und zügige Lieferung. So liebt man es als ungeduldiger Kunde.

Lieferzeit
Lieferzeit

Auch die Verpackung lässt keine Wünsche offen.

Verpackung
Verpackung

Das Fotobuch

Ohne das Buch aufgeschlagen zu haben, war ich begeistert. Der matte und wattierte Einband wirkt sehr wertig und mit einer Größe von 28 x 28 cm fühlt es sich an, als hätte man eine Doppel-Vinyl-LP in den Händen. Die Qualität stimmt einfach bei diesem Buch. Im Vergleich zu meinen alten Cewe-Büchern schlägt es diese in allen Bereichen.

Fotobuch_I
Fotobuch_I

Ich habe glänzende Seiten gewählt und wurde nicht enttäuscht. Die Bildqualität ist detailreich, scharf und besticht durch schöne Farben.  Gleichzeitig sind die Einzelseiten schön dick und wirken hochwertig beim Umschlagen.

Die Bindung erlaubt es das Buch offen auf den Tisch zu legen, ohne es dabei mit den Händen auf zu halten. Eine Besonderheit ist außerdem die Möglichkeit, dass die erste Seite direkt hinter dem Buchrücken ebenfalls bedruckt werden kann.

Fotobuch_II
Fotobuch_II
Fotobuch_III
Fotobuch_III

Resümee

Alle Personen, denen ich das Fotobuch bis jetzt gezeigt habe, waren begeistert. Wenn man ein paar Euro mehr ausgibt und besondere Features, wie den wattierten Einband auswählt, erhält man ein excellentes Fotoprodukt. Für mich persönlich transportiert ein Fotobuch Erinnerungen über Jahre, so dass sich die Investition in jedem Fall lohnt.

Danke Saal-Digital für den Gutschein.

%d Bloggern gefällt das: