Timelapse

In der Zeitrafferfotografie werden Abläufe, wie zum Beispiel die Wolkenbewegung, beschleunigt in einem Video dargestellt.

Um ein Timelapse herzustellen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das Ausgangsmaterial kann als Video aufgenommen werden und dann beschleunigt wiedergegeben werden oder aber man erzeugt Intervallaufnahmen. Das bedeutet, es werden Einzelaufnahmen in einem gleichmäßigen Zeitabstand aufgenommen und später am PC zu einem Video zusammengesetzt.

Timelapse_Aufnahmen
Timelapse_Aufnahmen

Googlet ihr Timelapse so erscheint die Seite von Gunther Wegner an oberster Stelle. Auf seiner Seite findet ihr die Software LRTimelapse, mit welcher ihr die Videos im Zusammenspiel mit Lightroom erstellen könnt.

http://gwegner.de/lrtimelapse/

Außerdem findet ihr dort auch ein Video Tutorial für den Einstieg.

Wer kein Lightroom nutzt und bei gleichmäßigen Lichtverhältnissen aufgenommen hat, kann die Bilder auch einfach in WindowsMovieMaker importieren und dort als Video abspeichern. Die Anzeigedauer der Einzelbilder sollte dann aber unter 0,1 Sekunden sein.

Hier meine Ergebnisse:

Erstellt mit LRTimelapse und 9 Sekunden Intervallzeit zwischen den Einzelaufnahmen:

Erstellt mit MovieMaker und 2 Sekunden Intervallzeit:

Qualitativ nicht so gut, aber dennoch ein Einstieg in die Materie, bietet die App LapseItPro:

Tipp: In jedem Fall solltet ihr ein Stativ nutzen und ausreichend Zeit mitbringen. Die Intervalleinstellungen beruhen auf Erfahrungswerten, hier muss man einfach probieren und bei kurzen Testsequenzen das Ergebnis beurteilen.

%d Bloggern gefällt das: