Auto-Fotografie

Autos zu fotografieren hört sich leichter an, als es ist. Googelt man ein wenig nach Autofotografie, wird man erschlagen von nahezu perfekten Bildern, die super ausgeleuchtet sind, keine Lichtreflexe auf den blanken Oberflächen haben und manchmal sogar sauber während des Drifts eingefroren sind.

Davon sollte man sich nicht abschrecken lassen und seine eigenen Erfahrungen machen. Abends, vor dem Hintergrund einer schönen Kulisse, lassen sich auch mittels Langzeitbelichtung schön anmutende Aufnahmen machen. Man kann dann zum Beispiel mit einer Taschenlampe explizit die Felgen hervorheben. Wie so oft sollten verschiedene Perspektiven ausprobiert werden. Unten, oben, mit Weitwinkel oder Detailaufnahmen von Emblemen, Scheinwerfern oder Tachos.

Tipp: Falls ihr oder eure Freunde nicht alle coole Neuwagen oder Oldies fahren, könnt ihr ja mal im Autohaus fragen, ob ihr ein wenig knipsen könnt. Je nach Idee können die Einstellungen beliebig variiert werden, nur ein Stativ und einen Blitz solltet ihr zumindest abends dabei haben.

Falls es am Ende doch etwas professioneller aussehen soll, guckt euch mal folgende Seite an:

http://addictedtolight.com/

Ganz unten gibt es eine Rubrik „Making of“, dort kann man sehen, wie man eine schöne Ausleuchtung des Autos hin bekommt.

Ein Kommentar zu “Auto-Fotografie”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: